Regionalanästhesieverfahren

Zur Prophylaxe, aber auch insbesondere zur Therapie von chronischen Schmerzen haben sich verschiedene Verfahren der Regionalanästhesie (lokale Betäubung einzelner Nerven bzw. von Nervengeflechten) bewährt.

Dabei wird versucht, ein chronisches Schmerzgeschehen durch Unterbindung der Schmerzleitung zu unterbrechen. Oft wird dadurch eine dauerhafte Abschwächung bzw. Beendigung der Schmerzproblematik erreicht. Ziel ist es, das Schmerzgedächtnis positiv zu beeinflussen, so dass sich der chronische Schmerz zurückbildet.

Meist werden die Regionalanästhesieverfahren in ein multimodales Therapiekonzept integriert.

In unserer Praxis bieten wir viele verschiedene Verfahren der Regionalanästhesie an: Spinalnervenblockaden, epidurale Sakralanästhesien, Plexusanästhesien, Sympatikusblockaden an der Wirbelsäule, intravenöse Regionalanästhesien….

Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG