Tiefenwärmetherapie

Zur Behandlung bestimmter Störungen, wie chronischer Schmerzen kann die Anwendung von Wärme zur deutlichen Linderung der Beschwerdesymptomatik führen. Die erzeugte Wärme erweitert die Blutgefäße, was zu eine Verbesserung der Durchblutung und Entspannung der Muskulatur führt. Die Tiefenwärme, ein Therapieverfahren aus der physikalischen Medizin, wirkt punktuell an besonders schmerzhaften Stellen von der Hautoberfläche bis weit in die Tiefe (bis zu 5 cm). Mit Hilfe kreisender Bewegungen im schmerzhaften Areal erreicht der Therapeut eine Maximalwirkung im betroffenen Bereich, besonders gut bei Muskelschmerzen.

Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG