Muskel- und Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen können beispielsweise bei einer Arthrose auftreten, können aber auch Zeichen eines rheumatischen Schmerzes sein, bei einer Allgemeinerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, bei Infektionskrankheiten, bei Schuppenflechte oder z.B. auch nach Borreliose. Sie sind oftmals so quälend, dass die Lebensqualität erheblich eingeschränkt ist und sich manchmal daraus ein Ganzkörperschmerz entwickelt.

Halten die Schmerzen in den Muskeln und/oder Gelenken länger an, sollte die Ursache durch einen Arzt abgeklärt werden – in der Medizin sind über 400 verschiedene Ursachen bekannt. Bei der Behandlung von Muskel- und Gelenkschmerzen steht im akuten Fall stets das Symptom „Schmerz“ im Vordergrund. Beim chronischen Schmerz gilt es, die einzelnen Faktoren dieses Komplexes „Schmerzkrankheit“ als eigenständiges Krankheitsbild zu sehen und zu behandeln, um die Lebensqualität der Patienten nachhaltig verbessern zu können. Die Gelenkbeschwerden können u.a. durch Medikamentöse Therapie, Stoßwellentherapie und Bewegungstherapie behandelt werden.

Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG